Olpe: Festnahme nach Unterschlagung von mehreren Autos

wS/po  –  Olpe  –  24.01.2013  –  Ein 36-jähriger Gummersbacher konnte am Mittwoch in Olpe festgenommen werden, nachdem er mehrere Fahrzeuge von verschiedenen Autohäusern ausgeliehen und nicht zurückgebracht hatte.

Der tatverdächtige Gummersbacher hatte sich am Dienstag bei einem Autohaus in seiner Heimatstadt einen Kleinwagen für eine angebliche Probefahrt ausgeliehen. Er verschwieg dabei aber seine Absicht, das Auto gar nicht zurückzubringen. Am Mittwoch blieb er bei seiner Fahrt mit dem unterschlagenen Auto durch Olpe mit leerem Tank liegen. Da er offenbar kein Geld zum Tanken hatte, lieh er sich kurzerhand ein weiteres Auto bei einem Autohaus in Olpe mit dem gleichen Vorwand aus. Auch dieses Fahrzeug fuhr er „trocken“.

In der Zwischenzeit bemerkte der geschädigte Olper Autohändler die Unterschlagung seines Fahrzeugs und erfuhr von der Tat beim Gummersbacher Autohaus am Vortag. Geistesgegenwärtig informierten die Mitarbeiter des geschädigten Olper Autohauses die umliegenden Händler, um weitere Unterschlagungen durch den Tatverdächtigen zu verhindern.

Und tatsächlich tauchte der 36-Jährige kurze Zeit später am Mittwochnachmittag bei einem weiteren Olper Autohändler auf, um sich wieder ein Auto auszuleihen. Hier blieb es beim Versuch, da er durch die alarmierten Polizeibeamten an Ort und Stelle festgenommen werden konnte. Die beiden unterschlagenen Fahrzeuge wurden im Bereich von Olpe aufgefunden und den geschädigten Firmen übergeben.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

geschrieben von in 24. Jan. abgelegt unter Überregional.

Marktplatz Siegerland

Anzeige:

wirSiegen Info

Werbung

Werbung

Werbung

Archive

Werbung

Anzeige

Werbung

Spielothek & Casino Zick Zack

Foto Galerie

Werbung
© wirSiegen.de 2015 - Alle Rechte vorbehalten.